X

SFFF - ein Bekenntnis

Das Saas-Fee Filmfest zeigt Filme, die einer inneren Notwendigkeit folgen. Wir sind Wünschelrutengänger echter Kinomomente. Unser Filmfest sympathisiert mit dem Unfertigen, auch Zwerge haben mal klein angefangen. Wir lieben Filme, in denen es etwas zu rätseln und zu entdecken gibt. Wir lieben die Brüche in den Geschichten, die Abgründe, das unvereinbare Nebeneinander. Grenzüberschreitungen gelten uns als Einladung. Wir ziehen den Hut vor Artisten ohne Netz und doppelten Boden.

Independent? Gerne. Independent im Kopf? Unbedingt! Jeder Film, der wach und aufmerksam auf die Welt blickt, ist politisch, eine Synapse ist der kleinste Teil einer besseren Welt. Die Filmgeschichte lebt! Unser Wettbewerb FILME AUS FÜNF LÄNDERN hat Paten: Pasolini, Godard, Tanner, Fassbinder, Sautet ... Die Filme, die wir lieben, wollen wir auf der großen Leinwand sehen. Das Saas-Fee Filmfest glaubt an die Versuchsanordnung Kino, das gemeinsame Erleben, wir nehmen uns die Zeit, wir sind so frei und kommen zusammen!