X

Spielfilmwettbewerb

Die Sprachen der Schweiz bestimmen das filmische Einzugsgebiet des Saas-Fee Filmfestes. Im Zentrum des Festivals steht der Spielfilmwettbewerb FILME AUS FÜNF LÄNDERN mit freiem, eigenwilligem, innovativem Kino aus der Schweiz, Frankreich, Italien, Deutschland und Österreich.

Wir interessieren uns für authentische Geschichten, für Filme, die wach und aufmerksam auf die Welt blicken und Seh- und Denkgewohnheiten herausfordern.​

Un Bacio

In dem aufgeräumten Provinzgymnasium im Norden Italiens sind Lorenzo, Blu und Antonio wie Fische in der Garage. Lorenzo macht keinen Hehl daraus, dass er schwul ist, und entwischt dem homophoben Mobbing durch farbenprächtige Träume...

Die Einsiedler

Alberts dominante Mutter und sein gebrechlicher Vater bewirtschaften den abgelegenen Bergbauernhof weiter, nachdem Albert auf ihr Drängen hin ins Tal abgewandert ist. Er verdingt sich als Arbeiter in einem hochtechnisierten Marmorbruch.

Maman a Tort

Als die 14-jährige Anouk ein Praktikum in der Versicherungsgesellschaft macht, bei der ihre Mutter arbeitet, lässt diese sie weitgehend auf sich allein gestellt ihre Erfahrungen machen. Sie beobachtet die kleinen Grausamkeiten des Bürolebens...

Marie et les Naufragés

Marie ist eine verführerische junge Frau mit einem Mangel an Selbstbewusstsein. Als sie Antoine verlässt, einen melancholischen Schriftsteller, der an der seltenen Elektroüberempfindlichkeit leidet, trifft sie Simeon, einen arbeitslosen Journalisten.

Miséricorde

Ein unbekannter Lastwagenfahrer überfährt Mukki, einen jungen Indianer, und begeht Fahrerflucht. Der Schweizer Thomas, der Erholung und Einsamkeit in den Wäldern Kanadas sucht, macht sich auf die Verfolgung eines schwarzen Trucks...

Piuma

Wenn Ferro schon nicht immer weiss, was gerade zu tun ist, so hat er doch zumindest immer den richtigen Spruch auf den Lippen. Vielleicht ist das nicht gerade, was sich eine junge Mutter in spe als Partner erträumt...

Stille Reserven

Wien in der nicht so fernen Zukunft. Konzerne haben endgültig die Macht übernommen. Die Bevölkerung muss Schulden abtragen – auch über den Tod hinaus. In einem unwürdigen Dämmerzustand werden die Körper ausgebeutet...

Veloce come il Vento

Die Leidenschaft für schnelle Motoren liegt Giulia De Martino im Blut, denn sie stammt aus einer Familie, die seit Generationen Champions im Motorsport hervorbringt. Als jedoch ihr Vater stirbt, ist sie auf der Rennbahn auf sich allein gestellt.

Voir du Pays

Warum sollte eine junge französische Frau zur Armee gehen? Keine besseren Jobaussichten? Aus Geld- und Freiheitsgründen? Um die Welt zu sehen? Um Frankreich und Europa zu verteidigen?