X
Die Einsiedler von Ronny Trocker,  D/A 2016 , 110 min, DCP.
Deutsch mit englischen Untertiteln.
  • Regisseur: Ronny Trocker
  • Buch: Ronny Trocker
  • Kamera: Klemens Hufnagl
  • Schnitt: Julia Drack
  • Darsteller: Andreas Lust, Ingrid Burkhard, Orsi Tóth
  • Produzent: Susanne Mann, Paul Zischler
  • Produktion: Zischlermann Filmproduktion
  • Verleih: Cercamon
  • Kontakt: Sebastien Chesnau,
  • Festivals: IFF Venedig (Orizzonti), Zürich Film Festival, International Film Festival Rotterdam
  • Homepage: www.zischlermann.com/?page_id=1467

Die Einsiedler

Alberts dominante Mutter und sein gebrechlicher Vater bewirtschaften den abgelegenen Bergbauernhof weiter, nachdem Albert auf ihr Drängen hin ins Tal abgewandert ist. Er verdingt sich als Arbeiter in einem hochtechnisierten Marmorbruch. Der introvertierte Albert findet aber nur schwer Anschluss, am Bruch herrscht ein rauer Umgangston. 

Wie ein verstossenes Tier, das in sein vertrautes Revier zurückkehrt, schleicht er sich manchmal auf den Hof, um dort heimlich im Heulager zu übernachten. Mit Paola, einer ungarischen Gastarbeiterin am Marmorbruch, scheint indessen endlich Bewegung in seine Gefühlswelt zu kommen …

Ronny Trockers Kontrastierung zweier Lebenswelten, die, wenn auch geographisch benachbart, nicht weiter voneinander entfernt sein könnten, öffnet faszinierende visuelle Räume und hat ihren ganz eigenen, assoziativen Rhythmus. Ein Debütfilm von seltener stilistischer Klarheit.

zu sehen am  30.3.17 / 17:00

arrow Ticket kaufen

Ronny Trocker
wurde 1978 in Bozen (Italien) geboren. Zunächst war er mehrere Jahre als Toningenieur in Berlin tätig. 2004 zog er nach Argentinien, um Filmwissenschaften an der Universidad del Cine in Buenos Aires zu studieren. Seit 2006 führte er die Regie zahlreicher Kurz- und Dokumentarfilme. DIE EINSIEDLER ist sein Debütspielfilm.

Filmografie 
2016 Die Einsiedler 
2016 Sommer (Kurzfilm) 
2012 Eiszeit (Kurzfilm) 
2012 Grenzland Terra di Confine (Dokumentarfilm) 
2007 Amor Precario (Kurzfilm)